• Neu
Die Blutfabrik

Mira Landwehr

Die Blutfabrik

Warum Rosendünger Tierblut enthält und Zigarettenfilter auch

36
Seiten
Fadengeheftet
ISBN
978-3-87512-628-0
16,00 €
(brutto)

MaroHeft #13

Mit Originaldruckgraphiken und beiliegendem Plakat von 

Jill Senft

Mira Landwehr über eines der letzten Tabus der Fleischindustrie: die Blutfabrik.

Silbern glänzend, inkognito: Etwa 120 Tanklaster randvoll mit frischem Tierblut fahren Tag für Tag über deutsche Straßen. Wohin? Und warum? Was wird mit dem Blut angestellt?

Egal, wie man sich ernährt – vegan, vegetarisch oder fleischhaltig: Die Antworten betreffen alle.

Dieses Heft entlarvt, was in Blutfabriken passiert und in welchen Produkten – oft unbekannterweise – Blut in die Verbraucherkette zurücksickert.

Mira Landwehr

Mira Landwehr hat Geschichte und Germanistik studiert. Sie lebt und schreibt in Hamburg. aufdemnachttisch.de


Illustratorin

Jill Senft arbeitet als Künstlerin und Illustratorin in Berlin. Sie malt für diverse Magazine und für Ausstellungen – meistens analog. jillsenft.com


Presse

»Landwehr […] hat ihre Rechercheergebnisse mit der gebotenen Nüchternheit aufgeschrieben, dabei aber erfreulicherweise nicht auf Anschaulichkeit verzichtet. […] Nebenbei lernt der Leser noch so einiges dazu: über die Geschichte der Schlachthöfe; darüber, wie viel Ressourcen verbraucht werden, um ein Kilo Rindfleisch herzustellen; über staatliche Subventionen und die Bedingungen, unter welchen im Kapitalismus sogenannte Nutztiere gezüchtet und gehalten werden. […] Die Berliner Künstlerin Jill Senft hat zu der Broschüre die passenden Illustrationen beigesteuert, die einen gelungenen Kontrast bilden zur beklagenswerten Realität des hier Berichteten.«

»Wenn der Essay die Form ist, in der Kritik noch stattfinden kann, dann sind die die Hefte aus der Maro-Reihe exzellente Formen für die Form des Essays.«

Moment...