Klavierkind

Theater-Monolog

Sebastian Seidel

8,90 €
inkl. MwSt.

Klavierkind war ein Auftragswerk der Stadt Augsburg anlässlich des 61. Deutschen Mozartfests 2012. Die Uraufführung fand am 11. Oktober 2012 im Sensemble Theater Augsburg statt.

Die Großmutter war international gefeierte Pianistin, die Enkeltochter ist auf dem besten Wege dazu. Was bleibt da für die Mutter? Sie fühlt sich eingequetscht zwischen den musikalischen Talenten. Von klein auf ist sie es gewohnt, dass sich alles um die Musik dreht. Das gesamte Familienleben spielt sich rund um den Flügel ab, der mitten im Wohnzimmer steht. Wie ist diese Dauerbeschallung auszuhalten? Die eigene »Midlifecrisis« produziert da nur störende Nebengeräusche. Am Abend des ersten großen Auftritts ihrer Tochter, der Eröffnung des Mozartfests mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur, rechnet die Mutter schonungslos mit sich und ihrem Leben ab.

Untertitel
Theater-Monolog
Sprache
Deutsch
Seiten
72
Autor
Sebastian Seidel
Bindungsart
Broschur
Sebastian Seidel (Jg. 1971) studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Universität Augsburg und an der University at Albany. Sein Onkel ist der berühmte Vibraphonist und Komponist Karl Berger. Bis 1999 leitete er das Germanistentheater an der Universität Augsburg. Nach dem Studium gründete er 1996 das S’ensemble Theater, dessen Leiter er bis heute ist. Im Jahr 2000 promovierte Seidel in Neuere Deutsche Literaturwissenschaft über »Der Mann ohne Eigenschaften« von Robert Musil.Er schrieb zahlreiche Theaterstücke, vor allem für das S’ensemble Theater, an dem die meisten seiner Stücke auch uraufgeführt wurden. Seine Stücke werden nicht nur deutschlandweit gespielt, wie beispielsweise am Landestheater Detmold oder am Staatstheater Darmstadt, sondern vor allem sein Hamlet-Stück auch weltweit als „The Accidental Hamlet“ beim Fringe Festival NYC oder in der Schweiz. Seidel erhielt verschiedene Stipendien und Förderpreise, unter anderem den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2002, das Paul Maar Stipendium 2004 und die Ehrenmedaille »Für Augsburg« 2007. Er lebt und arbeitet in Augsburg.
978-3-87512-806-2