• Neu
Birkenschwester

Caro Van Thuyne

Birkenschwester

Roman

224
Seiten
Umschlag von:
Anna Schilling
Hardcover
ISBN
978-3-87512-675-4
24,00 €
(brutto)

Übersetzt aus dem Niederländischen von

Lisa Mensing


Ausgezeichnet mit ›De Bronzen Uil‹ – Preis für das beste niederländischsprachige Debüt 2021


heute wird Tully nicht ein jahr älter heute wird sie nicht, mit dem lachenden mund, der größer als die sonne ist, in ihrem bettchen hochklettern, die langen ärmchen nach der stelle ausstrecken, von der sie weiß, dass ich dort stehe, damit sie aus dem bett gehoben wird und wir waren, wie wir am liebsten waren: körper an körper

Als ihre Trauer zu viel Raum einnimmt, lässt Mari ihren Mann Felix zurück und macht sich auf den Weg. Während sie versucht, sich von ihrem Schmerz freizuwandern und einen neuen Pfad für ihr Leben zu finden, baut Felix einen Ort, an dem sich Mari vielleicht wieder zu Hause fühlen kann. Monatelang folgt sie dem Weg des Flusses, allein und doch begleitet – von Büchern, ihren Notizen und einer Dohle – Richtung Meer.


In ›Birkenschwester‹ zeichnet Caro Van Thuyne das mäandernde Portrait einer Frau, die sich einem großen Verlust stellt. Ein Roman über den Prozess des Trauerns, die Beziehung zwischen zwei Schwestern, und über die Liebe eines Paares, das nicht aufgibt.

Caro Van Thuyne

Caro Van Thuyne, geboren 1970, lebt und schreibt in Houtland an der belgischen Küste. Ihre Essays und Kurzgeschichten wurden in verschiedenen Zeitschrif­ten veröffentlicht. 2018 debütierte sie mit dem Erzählband »Wij, het schuim«, der auf der Shortlist des ›Anton Wachterprijs‹ für das beste Debüt stand. Ihr Roman »Bloedzang« ist für den ›Libris Literatuur Prijs 2024‹ nominiert. Für den Roman »Lijn van wee en wens« [Birkenschwester] erhielt Caro Van ­Thuyne 2021 den Preis ›De Bronzen Uil‹ für das beste nieder­län­dischspra­chige Debüt.


Übersetzerin

Lisa Mensing, geboren 1989, lebt als Übersetzerin aus dem Niederländi­schen und Literaturwissenschaftlerin in Münster. In Utrecht und Münster studierte sie Interdisziplinäre Niederlandistik und Literarisches Übersetzen. Sie übersetzt Prosa, Essays, Theaterstücke sowie Lyrik. lisamensing.de


Presse

»Mein Lieblingsbuch im April war ganz eindeutig ›Birkenschwester‹ von Caro Van Thuyne. Aus dem Niederländischen sagenhaft gut übersetzt hat diesen poetischen und komplexen Text Lisa Mensing. […] Es ist die Geschichte einer Liebe, die in der größer werdenden Entfernung immer deutlicher wird. […] Eine intensive Lektüre über eine Frau auf dem Weg.«

»›Birkenschwester‹ ist ein magisches Buch, das in Prosa- und Lyrikschnipseln, Tagebucheinträgen und Zitaten zeigt, wie Mari die Welt wahrnimmt.«

»›Birkenschwester‹ von Caro Van Thuyne […] ist ein beeindruckendes Debüt, experimentell und aus dem Herzen heraus sprechend. Die Autorin wagt sich in Felder hervor, die Literatur meist als unattraktiv weit umschifft. Es geht um Sprache ohne Worte, um Körper und Körper. Körper in Körper, Körper gegen Körper, Körper ohne Körper. […] So bereichernd, so neu.«

»Wunderwunderschön ist dieses zauberhafte, zart tänzelnde Kunstwerk zwischen Schmerz, Ohnmacht und der Heilung der Natur. Sprachbilder, Formulierungen, die ich nie zuvor gelesen habe, doch nun durch die großartige Übersetzung von Lisa Mensing genießen und in mich aufnehmen durfte.«

»Das Verstehen jenseits von Sprache ist das zentrale Thema dieses fein formulierten Romans. Caro Van Thuyne findet immer wieder sehr sinnliche, poetische Bilder für Vorsprachliches, für Kontakt jenseits von Worten. […] Kunstvoll bedient sich Caro Van Thuyne der Genres Nature Writing, Memoir und Essay. […] Mari und Tully haben sich erfühlt, und dieses Buch über eine sehr besondere Beziehung macht › ›Birkenschwester jenseits seiner literarischen Qualität zu einem Plädoyer für mehr Sensibilität im Umgang mit Menschen mit Behinderung. Ein Thema, das in der erzählenden Literatur leider viel zu selten aufgegriffen wird. Dass Caro Van Thuyne es tut, hebt ihren Roman wohltuend heraus aus dem Meer der oft recht egozentrischen autofiktionalen Romane, die gegenwärtig geschrieben werden.«

»›Birkenschwester‹ von Caro Van Thyune in der grandiosen Übersetzung von @lisnausdemeis hat mir das Herz gebrochen und wieder zusammengefügt. Die Geschichte über die Liebe zweier Schwestern hat mich sprachlich, inhaltlich und literarisch völlig überzeugt und darf in mein Lieblingsbuch-Regal einziehen. […] Schmerzhaft schön, dahintreibend, immer wilder, aufbrausender, bis zum großen Finale am Meer.««

»Das ist wunderschön. Das ist so voller Emotionen – Schmerz, Ohnmacht, Liebe, Wut, Verlangen ... Das sind Sprachbilder - SPRACHE - die ihresgleichen erst noch suchen müssen, so voller Kraft, so tief. Das ist Naturewriting zum Niederknien. DAS ist Literatur. Vom Feinsten. Zauberschön. Unbedingt, ganz unbedingt lesen. Bitte. #lieblingsbuchfürimmer«

Moment...