Judith Mundwiler

Der handwerkliche Umgang mit textilen Materialien ist seit ihrer Kindheit wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitbeschäftigung. Angeregt durch die Näh-, Strick- und Häkelarbeiten ihrer Mutter kreiert Judith Mundwiler Objekte, Puppenausstattungen und später erste eigene Kleider.Während ihrer Ausbildung zur Werklehrerin erlernt sie den professionellen Umgang mit den verschiedensten textilen und nichttextilen Materialien und Techniken. Der innere Drang, Gefühle und Gedanken in textiler Kunst sichtbar zu machen, wurde im Laufe der Jahre immer größer.2002 erhält sie die Möglichkeit, ihre Arbeiten in Frankreich, im Val d´Argent, einem breiten, internationalen Publikum zu zeigen und stellt fest, dass sie auch andere Menschen mit ihren in textile Kunstwerke genähten Botschaften berühren und bewegen kann. Seither setzt sie sich noch intensiver mit ihren Bilderwelten und den textilen Möglichkeiten auseinander. Bis heute hat diese Faszination nicht nachgelassen.