Textile Kostbarkeiten

Judith Mundwiler

Textile Kostbarkeiten

textile treasures

Gebrauchte Materialien wegwerfen? Nicht bei Judith Mundwiler! Sie gibt ihnen in Verbindung mit Textilien einen neuen Sinn. So werden Teebeutel, Alufolien, alte Buchseiten, rostige Drähte, Gräser, Blüten, Samen mit Koreanischer Seide und anderen (transparenten) Stoffen kombiniert.

22,00 €
Bruttopreis

Inhalt

Dazu wählt sie Stoffe, die sie bedruckt, beschriftet, laminiert, schmilzt oder ausfranst, bevor sie sie mit Maschinen- oder Hand stickerei zu vielschichtigen und stets durchscheinenden Bahnen verbindet. Beim Übereinanderschichten dieser Bänder entsteht eine Tiefenwirkung, ohne dass dabei die Leichtigkeit und Transparenz verloren geht – auch wenn ihre neueren Werke oft Aufwühlendes und Trauriges thematisieren. Dazu passen die Betrachtungen zu Leben, Abschied und Tod in den Gedichten ihrer Freundin Susanne Ernst.

Autor_in

Der handwerkliche Umgang mit textilen Materialien ist seit ihrer Kindheit wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitbeschäftigung. Angeregt durch die Näh-, Strick- und Häkelarbeiten ihrer Mutter kreiert Judith Mundwiler Objekte, Puppenausstattungen und später erste eigene Kleider.Während ihrer Ausbildung zur Werklehrerin erlernt sie den professionellen Umgang mit den verschiedensten textilen und nichttextilen Materialien und Techniken. Der innere Drang, Gefühle und Gedanken in textiler Kunst sichtbar zu machen, wurde im Laufe der Jahre immer größer.2002 erhält sie die Möglichkeit, ihre Arbeiten in Frankreich, im Val d´Argent, einem breiten, internationalen Publikum zu zeigen und stellt fest, dass sie auch andere Menschen mit ihren in textile Kunstwerke genähten Botschaften berühren und bewegen kann. Seither setzt sie sich noch intensiver mit ihren Bilderwelten und den textilen Möglichkeiten auseinander. Bis heute hat diese Faszination nicht nachgelassen. Mehr Information finden Sie auf ihrer Website,

Presse

»In der intensiven Auseinandersetzung mit den Gedichten von Susanne Ernst, in denen es auch um Abschied und Tod geht, entstanden bemerkenswerte Arbeiten für die Ausstellung „Zeitgewebe“ in einer für Judith Mundwiler eher ungewöhnlichen, weil zurückgenommeneren Farbpalette – die Texte als integraler Bestandteil – und von einer bezaubernden Leichtigkeit, die ganz im Gegensatz zu den tiefgründigen, ernsten Themen steht.«

Details

Untertitel
textile treasures
Autorin
Judith Mundwiler
Seiten
192
Sprache
Deutsch/Englisch
Bindungsart
Hardcover
ISBN
978-3-87512-759-1