Inge Bauer

Inge Bauer (1953–2018), freischaffende Textilkünstlerin und Sozialpädagogin, widmete sich seit 1978 dem Textilen. Neben ihrer Arbeit im eigenen Atelier, in dem Textilkunst und individuelle Bekleidung zum Verkauf und für Ausstellungen entstanden, war sie als Dozentin
im In- und Ausland sehr gefragt, unter anderem als Gründungsmitglied der Filzschule Oberrot. Ihre persönliche Filzkunst entwickelte sie auch im Zuge der Auseinandersetzung mit Filztraditionen, die sie auf Studienreisen und internationalen Filzkonferenzen kennenlernte. Inge Bauer vereinte in ihrer Arbeit die Extreme, die Filz bietet: Ihre Teppiche und Wandgestaltungen konnten robust und stark sein, ihre Filzkleidung hauchfein und federleicht: »Meine Kleidungsstücke sind Unikate. Sie sollen sich anfühlen und schützen wie eine zweite Haut.«

Publikationen von und über Inge Bauer:
Im der Galeriebuchreihe des MaroVerlags erschien von Inge Bauer: »An-Gewand-t / felted«, ein zweisprachiges Buch, das ihre einzigartige Filzkunst vorstellt. Im Galeriebuch »FilzFrauen« wird Inge Bauer von Ricarda Aßmann und Hans König als eine von neun Filzkünstlerinnen porträtiert. Und im Buch »Kleidung filzen« erklärt sie mit Regina Mattmüller-Maier als Co-Autorin ihre Technik anhand von Top, Oberteil, Wickelrock und Jacke ...