Was erreichen Methadonbehandlungen?

Historische Rekonstruktion gesellschaftlichen Umgangs mit Drogenkonsum und kritische Beurteilung von Substitutionsverläufen und Therapiezielen

Maja Viethen

38,00 €
inkl. MwSt.

Bei der Therapie von Drogenabhängigen spielt die Methadonbehandlung seit Ende der 80er Jahre eine große Rolle. Maja Viethen befasst sich in ihrem Buch umfassend und kritisch mit dieser Behandlungsmethode und zeigt deren Probleme und Risiken.

Die Diplompädagogin Dr. phil. Maja Viethen beschäftigt sich in ihrem Buch mit zahlreichen aktuellen Untersuchungen zur Drogen- und Suchtbehandlung.

Anhand von diesen Untersuchungsergebnissen bilanziert sie die tatsächlich erreichten Veränderungen von Methadonbehandlungen und gibt damit wichtige Hinweise für die praktische Arbeit mit Drogenabhängigen im Rahmen einer Methadonbehandlung. Somit ist dieses Buch ein unerläßlicher Ratgeber für jede Drogenberatungsstelle und alle, die beruflich mit Drogenabhängigen in Berührung kommen.

Untertitel
Historische Rekonstruktion gesellschaftlichen Umgangs mit Drogenkonsum und kritische Beurteilung von Substitutionsverläufen und Therapiezielen
Seiten
562
Autor
Maja Viethen
Bindungsart
Broschur
Maja Viethen, Studium der Diplom-Pädagogik an der Universität Bamberg mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik, Devianzsoziologie, Persönlich-keitspsychologie sowie Sozial- und Arbeitsrecht. Promotion zum Dr. phil. in Bamberg 2003. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozialpäd-agogik der Universität Bamberg.
978-3-87512-354-8