Babyklappen und anonyme Geburt

Sozialregulationen und sozialpädagogischer Handlungsbedarf

Sonja Kuhn

32,00 €
inkl. MwSt.

Fallgeschichten über ausgesetzte oder getötete Neugeborene werden mit Erschütterung und Entsetzen in der Bevölkerung zur Kenntnis genommen. Just um solche Fälle zu verhindern, werden in Deutschland seit nunmehr über fünf Jahren Babyklappen eingerichtet bzw. Möglichkeiten der anonymen Geburt angeboten, sogenannte neuartige Sozialregulationen.
Da den betroffenen Müttern Anonymität und Straffreiheit zugesichert wird, funktioniert das System überhaupt. Mit ihrer bundesweiten Verbreitung einhergehend haben sich auf den unterschiedlichsten Ebenen oft stark emotionale Diskussionen über die Sinnhaftigkeit dieser Problemlösungsstrategien entwickelt. Vertreter und Mitarbeiter aus Politik, Wissenschaft, Kirche, Medien, Ärzteschaft, sozialen Institutionen und Interessenverbänden beziehen seitdem Stellung, inwieweit Babyklappen und anonyme Geburt geeignete Instrumentarien sind, um den proklamierten Intentionen gerecht zu werden. Im vorliegenden Band werden Babyklappen und anonyme Geburt einer kritischen Prüfung unterzogen, werden Chancen, Risiken und Langzeitfolgen analysiert, gekoppelt an die Frage nach dem sozialpädagogischen Handlungsb
Untertitel
Sozialregulationen und sozialpädagogischer Handlungsbedarf
Seiten
556
Autorin
Sonja Kuhn
Bindungsart
Broschur
Studium der Diplom-Pädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik, Familiensoziologie, Kriminologie sowie Entwicklungspsychologie.
978-3-87512-355-5