Lauter Helden

Gedichte

Alfred Miersch

7,50 €
inkl. MwSt.

»Die fade Tragik des Alltags, wie sie in Büros und Städten herrscht - Orte in einem Niemandsland, wo nur noch die Hoffnungslosigkeit und das Bruttosozialprodukt wachsen. In diesem Land, von dem keiner mehr sagt »dies ist mein Land«, spürt der Autor seine Helden auf, die ihre individuelle Tragik an das kollektive Mittelmaß abgegeben haben.« (tell)
»Die Helden sind steril, leblos, und entsinnlicht - wie Anbaumöbel aus dem Kaufhaus nach Schnittmusterbogen verfertigt. Miersch trifft den Schrecken und die Traurigkeit, die von der verstaubten, angefressenen Umwelt der 80er ausgeht, auf den Kopf: die letzte Energie ist im Schleim der Haschrebellen stecken geblieben.« (tell)
Untertitel
Gedichte
Sprache
Deutsch
Seiten
74
Autor
Alfred Miersch
Bindungsart
Paperback

Alfred Miersch wurde 1951 in Köln-Nippes geboren. Nachdem er eine Lehre als Verlagskaufmann absolviert hatte, arbeitete er in verschiedenen Berufen. Dabei beschäftigte er sich jahrelang mit Literatur. In den 70er Jahren etwa war er Herausgeber des Literaturmagazins »Tja«, das in der alternativen Literaturszene als Geheimtipp galt und ein Sprungbrett für Autoren wie Uli Becker und Günter Ohnemus war. Seit den 80er Jahren veröffentlicht er eigene Bücher; 2000 gründete er den Nordpark-Verlag. Alfred Miersch lebt in Wuppertal-Barmen.

978-3-87512-049-3