Die Selbstverwaltung der Wasserversorgung

Martin Schwarz

18,00 €
Bruttopreis

Wem gehört das Wasser? Gehört es dem Staat, der Bevölkerung oder kann es wie eine Ware von einer Firma verkauft werden? Martin Schwarz behandelt dieses heikle Thema in allen Aspekten.

Sollte die Wasserversorgung der Bundesrepublik Deutschland der ökonomischen Theorie zufolge durch die öffentliche Hand oder private Unternehmen bereitgestellt werden? Oder besteht gar die Möglichkeit, dass die lokal betroffene Bevölkerung die Bereitstellung von Wasser selbst übernimmt? Zur Klärung dieser Fragen gilt es, die Ressource Wasser in einen theoretischen ökonomischen Rahmen einzuordnen. Eine potentielle Selbstverwaltung wird daraufhin anhand der modernen Theorie der Allmende analysiert, wobei vorerst die Wasserversorgung der Bundesrepublik Deutschland im Vordergrund steht und anschließend die theoretischen Aspekte anhand des Fallbeispiels der Wassergenossenschaft Ellerhoop untersucht werden.    

Sprache
Deutsch
Seiten
168
Bindungsart
Broschur

Besondere Bestellnummern

978-3-87512-335-7