Frau Welt setzt einen Hut auf

und andere Erzählungen

Susanne Neuffer

14,00 €
Bruttopreis

Ich bin Hutmacherin, sage ich, und manchmal sagt einer von den voll alphabetisierten Männern, die mit mir Filme ansehen und dann ihr Schnäuzchen ins Rotweinglas tunken, Hutmacherin? Warum nicht gleich Spitzenklöpplerin? Ich habe den Film nicht gesehen, aber ich weiß, was sie meinen − etwas Sanftes, Tragisches, Nebensächliches. Sie setzen immer alles in Filme um, so wie sie jetzt ständig diesen Film sehen, in dem über Manhattan schwarzweiß die Sonne aufgeht. Das ist mal ein Film, wo man am Anfang weint und nicht am Schluss.

»In Susanne Neuffers Erzählungen treffen die Sehnsüchte und Ängste ihrer Protagonistinnen auf eine scheinbar surreale Wirklichkeit. Leise, klug und witzig erzählt die Autorin vom skurrilen Leben.
Eine Tote kämpft gegen das Vergessen an, ein Osterbrunch wird zur persönlichen Ehekrise, eine Künstlerin trägt unpassende Gedichte an Senioren-Geburtstagen vor, eine Hutmacherin entkommt der städtischen Tristesse in den Armen eines Landburschen. Susanne Neuffers Erzählungen blicken auf die Anstrengungen, sich tapfer durchs Leben zu schlagen und verweilen bei den Momenten, in denen die Menschen den Sinn und Unsinn am eigenen Tun hinterfragen.
Absurd melancholisch beschreibt sie diese Augenblicke, ihre Figuren treten dem Leben in einer empfindsamen Widerspenstigenkeit entgegen, die weniger nach Scheitern schmeckt als nach dem Willen, das Leben zu verstehen. So sind keine psychologischen Diagramme entstanden, sondern leichte, poetisch augenzwinkernde Geschichten über das Dasein.«

Clarissa Lempp im AVIVA-Onlinemagazin

Sprache
Deutsch
Seiten
188
Autorin
Susanne Neuffer
Umschlag von
Yvonne Kuschel
Bindungsart
Broschur
Untertitel
und andere Erzählungen
ISBN
978-3-87512-280-0
Susanne Neuffer, 1951 in Nürnberg geboren, lebt in Hamburg. Für ihr literarisches Werk erhielt sie Literaturpreise, u. a. den erostepost-Literaturpreis 2017, den Hamburger Förderpreis 2014 (für Kurzprosa) und 1996, den Walter Serner-Preis 2007 und den 2. Preis im MDR Kurzgeschichten-Wettbewerb 2011. Im Mai 2016 war sie Stipendiatin im Brechthaus in Svendborg. Im MaroVerlag sind bisher vier Bücher von ihr erschienen. Lyrik und Prosa von Susanne Neuffer wurde auch in Antholo­gien und Zeitschriften, u. a. in Stadtgelichter, erostepost, Hamburger ZIEGEL, Entwürfe und Manuskripte, abgedruckt. susanne-neuffer.de