Little Italy

Erzählungen

John Fante

20,00 €
inkl. MwSt. Lieferzeit: 7-10 Werktage

Eines haben Fantes Protagonisten gemeinsam: sie stammen allesamt aus dem proletarischen Milieu. Ihre Lebensführung ist chaotisch, sie sind im weitesten und liebenswertesten

Sinne auch politische Anarchisten. Auch wenn sich Fante immer wieder einmal herablassend über sie ausläßt, im Mittelpunkt seiner Geschichten steht der »Itaker von der Straße«, der gerne Amerikaner sein will, es aber nicht schafft. Ganz wie Fante selber. Was seine Helden aber auszeichnet ist ihre grenzenlose Neugier, ihr Mut zum Risiko, ihr ungebrochener Lebenswille. Aber sie alle werden dominiert von den mitgebrachten Werten und Dogmen des Katholizismus.

Angaben zur Person: John Fante (1909 – 1983) begann im Alter von 20 Jahren zu schreiben. Er wurde zuerst bekannt durch Erzählungen in Magazinen. Sein erster Roman erschien 1938 (Wait Until Spring, Bandini). Ein Jahr später folgte »Ask the Dust« (dt. »Ich – Arturo Bandini«). Dieser Roman hatte großen Einfluss auf Charles Bukowski, der später über sein Vorbild sagte: »Fante war mein Gott.« Während des zweiten Weltkriegs und den Jahren danach geriet er etwas in Vergessen-heit und verdiente seinen Lebensunterhalt mit dem Verfassen von erfolgreichen Drehbüchern.

Untertitel
Erzählungen
Sprache
Deutsch
Seiten
368
Übersetzt von
Rainer Wehlen und Kurt Pohl
Umschlag von
Kolja Burmester
Bindungsart
Broschur
John Fante wurde 1909 als Sohn armer italienischer Einwanderer in Ciolorado geboren und ging Ende der zwanziger Jahre nach Kalifornien. dort begann er unter schwierigsten Bedingungen eine Karriere als Autor. Der Durchbruch gelang ihm 1938 mit dem Roman „Ich - Arturo Bandini”, seinen Lebensunterhalt verdiente er jedoch zeit seines Lebens als Drehbuchschreiber für die Filmindustrie. Er starb 1983 in Malibu, Kalifornien.
978-3-87512-475-0