Charles Bukowski im BR radioWissen

Link zur Sendung

Download

Autor und Regie: Martin Trauner

Gedichte die einer schrieb, bevor er im 8. Stockwerk aus dem Fenster sprang

Der BUK-Klassiker bei Maro

Charles Bukowski –
Außenseiter mit Kultstatus

Frauen waren für ihn »Schlampen« oder »Puppen«. Bei seinen Lesungen musste ein Kühlschrank mit diversen Alkoholika neben ihm stehen. Er gab sich schon als harter Hund, der amerikanische Schriftsteller Charles Bukowski (1920–1994). Sein persönlicher amerikanischer Traum: vom Leichenwäscher zum Schriftsteller. Lange Jahre ging er immerhin einem bürgerlichen Beruf bei der amerikanischen Post nach. Mit seinem Buch »Der Mann mit der Ledertasche« wurde er im Deutschland der 1970er Jahre zum Innbegriff des scheiternden »American Dream«, auf der Suche nach Individualität, der seinen Frust in Alkohol, schnellem Sex und derben Worten ertränkte. Doch in dem harten Kerl steckte wohl auch ein weicher Kern: Das sagen zumindest die, die ihm begegnet sind.